Maltherapeutische Gruppe

1. Dezember 2022 - 17:00 - 1. Dezember 2022 - 19:00

Paula Modersohn-Becker, Malerin und Wegbereiterin des Expressionismus, wusste es schon: Der Umgang mit Farben unterstützt, sich selbst kreativ auszudrücken. Im künstlerischen Prozess wird Veränderung und Heilung ermöglicht und vollzogen.

Die Kunsttherapie arbeitet mit allen Mitteln der gestalterischen Methoden, von der Erstellung spontaner Stimmungsbilder auf Papier bis hin zum Schaffen von Plastiken oder Skulpturen. Als tiefenpsychologische Methode gibt die Kunsttherapie die Gelegenheit, tiefgreifende Prozesse anzuregen, um neue positive Sichtweisen und Veränderungen auf den eigenen vergangenen und den zukünftigen Lebenslauf zu entwickeln.

Kreativer Ausdruck in der Gruppe
Neben der gezielten Selbsterfahrung und -wahrnehmung ist ein weiteres wichtiges Feld die Arbeit auf der Beziehungsebene: Kreativität ist immer Ausdruck unserer Art, mit uns selbst und mit unserer Umwelt umzugehen. Der Mensch erlebt sich im Sozialen. So können wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden. Aber nicht nur das: Im Kreativen kann vorgelebt werden, wie Veränderungen durch ein Umdenken gelingen können.

Rahmen:

Unsere Gruppe trifft sich jeden 1. Donnerstag im Monat, 17:00 bis 19:00 Uhr. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

FLINTA* ab 18 Jahre | 3 bis 10 Teilnehmende

Beitrag: 5,00 Euro ermäßigt/ 10,00 Euro für Berufstätige

Anmeldung und Informationen unter gruppen@lebenszeiten.org

Anmeldungen sollten bis mindestens 2 Tage vorher erfolgen; bei zu geringer Teilnahmezahl behalten wir uns vor, den Kurs kurzfristig abzusagen.